Die Idee

Die Idee besteht darin, Urnen zu entwickeln die die verstorbenen Angehörigen ernst nehmen und seine Individualität zu Lebzeiten würdevoll in eine Bestattungslösung transformieren. Sie sollten sich formal und herstellungstechnisch von den üblichen
Urnen auf dem Markt unterscheiden und eine eigene künstlerische Sprache entwickeln.




Der Korpus

Die äußere Form unterscheidet sich deutlich von den klassischen Urnen. Ein schlanker Korpus, der sich aus der Mitte heraus nach unten und nach oben verjüngt. Die verbreiterte Mitte ist im Goldenen Schnitt der Höhe der Urne platziert. So orientiert sich das Profil an den Proportionen eines Menschen.

Die Form ist auf die Maße einer üblichen Aschekapsel abgestimmt. Darüber hinaus passt die Urne in ein modernes Kolumbarium.

Als Grundmaterial wird zum einen natürlicher, gebrannter und glasierter Ton verwendet. Die Keramik-Urne gibt es in den Farben Weiß seidenmatt und Schwarz seidenmatt.





Das Innenleben

Da die Urne gewissermaßen als letzte Hülle eines geliebten Menschen fungiert, ist sie im Inneren mit weichem, natürlichem Wollfilz ausgekleidet. Damit ist eine feste, geschützte Aufnahme der Aschekapsel gewährleistet.

Den Wollfilz gibt es in zwei Farben: Elfenbeinweiß und Anthrazit.



Individuelle Symbole

Die Individualität der Urnen wird durch in Handarbeit hergestellte und einmalige Symbole ergänzt. Die Farbgebung der Symbole wird jeweils zu den schwarzen und weißen Urnen passend komponiert.

Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Motive: ein schlichtes Kreuz, ein Herz, als florale Designs eine Rose oder eine Margerite sowie eine feste Lederband-Öse die als universelle Halterung für eine Blume, Brief oder Anhänger dienen kann.

Die Symbole werden in zwei Gruppen gegliedert, die erste Gruppe wird mit 24 Karat Gold vergoldet, die zweite Gruppe in ihrer puren glasierten Form angebracht.





Urnen Übersicht weiß seidenmatt










Urnen Übersicht schwarz seidenmatt









Die Filzfassung

Bei herkömmlichen Urnen werden seitlich zwei Öffnungen in die Urnenwand geschnitten, um die Absenkseile zu befestigen. Als Designer wollte ich nicht auf diese konventionelle Art der Befestigung zurückgreifen. Nicht zuletzt aus Gründen der Symbolik sollte die Oberfläche der Urne unverletzt bleiben.

Es wurde deshalb ein innovatives Haltesystem entwickelt und patentrechtlich geschützt. Aus dem gleichen Filzmaterial wie jenes im Inneren der Urne wird eine Filzfassung geschneidert, die den Korpus fest umschließt und ihn sicher transportieren lässt.




Individualisierung

Es bestehen diverse Möglichkeiten, die Urnen zu individualisieren.
Sie selbst können dazu einen Beitrag leisten, indem Sie und Ihre engsten Angehörigen die Urne persönlich mit kurzen Botschaften beschriften. Auf den Urnen kann zusätzlich ein gesandstrahltes Motiv angebracht werden.

Wenn Sie etwas Zeit mitbringen, kann selbstverständlich eine individuelle Lösung speziell nach Ihren Wünschen entwickelt und realisiert werden.


nach oben